Sehr geehrte Besucher! Unsere Website speichert Informationen über Ihren Besuch zu sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf "Weitere Informationen". An dieser Stelle können Sie auch die Verwendung von Cookies ignorieren und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
09/19/2020 16:06:23

Moskau

09/19/2020 15:06:23

LUDWIGSBURG

Wechselkurse

88,96 RUR

$75,03 RUR

Deutsches Business zeigt weiteres Interesse an Russland

Zum 14. Mal organisierte die IHK Düsseldorf ihre Russland-Konferenz, deren Gäste sich auf Tatsachen und Herausforderungen in Branchen Politik und Wirtschaft eingingen. Außer politischer Spannungen in den Beziehungen zwischen Deutschland und Russland wurden auch viele wissenschaftliche Fragen und Trends besprochen.

 

Experten aus der Automobilindustrie, dem E-Commerce und der Landwirtschaft berichteten den Newcomern, welche Geschäftsmöglichkeiten es gibt und was hinsichtlich Markteintritt und Lokalisierung zu beachten ist. Im Vordergrund stand dabei die Digitalisierung als Feld der Zusammenarbeit. Ähnlich zu Deutschland steht sie bei russischen Unternehmen ganz oben auf der Agenda, wovon beide Länder profitieren könnten. "Die Digitalisierung ist einer der Prioritätsbereiche für Russland ", bestätigte der Chef der Deutsch-Russischen Handelskammer, Matthias Schepp. Im E-Commerce sind jährliche zweistellige Wachstumsraten zu erwarten. Weitere vielversprechende Sektoren für ausländische Investitionen sind die Landwirtschaft sowie die chemische und pharmazeutische Industrie.

 

Artikel: Roswitha Backes, E3M Business Consulting GmbH

Newsletter abonnieren