Sehr geehrte Besucher! Unsere Website speichert Informationen über Ihren Besuch zu sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf "Weitere Informationen". An dieser Stelle können Sie auch die Verwendung von Cookies ignorieren und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
10/29/2020 02:16:20

Moskau

10/29/2020 00:16:20

LUDWIGSBURG

Wechselkurse

91,26 RUR

$77,55 RUR

Deutsches Russlandgeschäft: Weniger Firmen, mehr Investitionen

Die Zahl der in Russland registrierten deutschen Firmen ist von 4965 auf 4661 zurückgegangen, doch die Gesamtzahl der Investitionen ist hingegen gewachsen.  

Der Rückgang beträgt ungefähr 6,1 Prozent. „Die seit dem Ukrainekonflikt und dem Sanktionsregime sinkende Quantität wird aber durch die Qualität des Engagements ausgeglichen“, sagte der Vorstandsvorsitzende der AHK Russland, Matthias Schepp. „Die deutsche Wirtschaft investiert so viel in Russland wie selten zuvor, seitdem die Sowjetunion zerfallen ist.“ Laut Deutscher Bundesbank betrugen die Netto-Direktinvestitionen deutscher Firmen im Jahr 2017 mehr als 1,6 Milliarden Euro und in den ersten drei Quartalen 2018 über zwei Milliarden Euro.

 

 

Artikel: Roswitha Backes, E3M Business Consulting GmbH

Newsletter abonnieren