Sehr geehrte Besucher! Unsere Website speichert Informationen über Ihren Besuch zu sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf "Weitere Informationen". An dieser Stelle können Sie auch die Verwendung von Cookies ignorieren und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
09/24/2020 04:58:48

Moskau

09/24/2020 03:58:48

LUDWIGSBURG

Wechselkurse

89,25 RUR

$76,35 RUR

Mercedes-Benz eröffnet Werk in Russland

Anfang April eröffnete der Daimler-Konzern das PKW-Werk „Moscovia“, wo der deutsche Autohersteller künftig vier Modelle für den russischen Markt fertigen wird. Laut Angaben der Experten investierte Mercedes-Benz über 250 Mio. Euro in seinen neuen Standort in Russland.

 

 „Moscovia“ liegt rund 40 Kilometer nordwestlich von Moskau im Industriepark Esipovo. Von hier aus will Mercedes-Benz den lokalen Markt bedienen – zunächst mit E-Klasse-Limousinen, später mit drei weiteren SUV-Modellen. 2019 sollen hier bereits 5 000 Fahrzeuge vom Band rollen, die Auslastung liegt bei 25000 Einheiten pro Jahr. Derzeit verkauft Mercedes-Benz in Russland rund 38 000 PKW pro Jahr, leichte Nutzfahrzeuge eingerechnet.

„Wir werden derartige Projekte, die von russischen Unternehmen und internationalen Partnern gemeinsam umgesetzt werden, auch in der Zukunft nach Kräften unterstützen“, sicherte Präsident Wladimir Putin in seiner Rede zu.

„Das Mercedes-Benz Werk Moscovia ist ein weiterer Baustein unserer Strategie, dort zu produzieren, wo unsere Kunden sind. Und davon profitieren beide Partner: Russland und Mercedes-Benz“, sagte Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars.

 

Artikel: Roswitha Backes, E3M Business Consulting GmbH

Newsletter abonnieren