Sehr geehrte Besucher! Unsere Website speichert Informationen über Ihren Besuch zu sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf "Weitere Informationen". An dieser Stelle können Sie auch die Verwendung von Cookies ignorieren und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
09/21/2019 16:59:07

Moskau

09/21/2019 15:59:07

LUDWIGSBURG

Wechselkurse

70,6 RUR

$63,85 RUR

Neues technisches Regelwerk der EAWU: einheitliche Anforderungen an die Energieeffizienz

Das technische Regelwerk der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) "über die Anforderungen an die Energieeffizienz von energieverbrauchenden Geräten" wurde von der Kommission in Zusammenarbeit mit den EAWU-Ländern entwickelt. Das Regelwerk zielt darauf ab, die EAWU-Verbraucher mit energieeffizienteren Geräten zu versorgen.

Zur Liste der betroffenen Produkte gehören vor allem Computer, Kühlschränke, Fernseher, Waschmaschinen, Staubsauger, Klimaanlagen und eine Reihe anderer Haushaltsgeräte.

Die Verabschiedung des technischen Regelwerks wird eine ungehinderte Bewegung dieser Produkte auf dem Markt der Union gewährleisten, dies könnte infolge die Kosten der Hersteller und Lieferanten von Waren senken, sowie die Zahl der Erzeugnisse und Ausrüstungen von schlechter Qualität mit hohem Energieverbrauch verringern. Das Dokument wurde auf einer Sitzung des Kollegiums der Eurasischen Wirtschaftskommission am 17. Juli dieses Jahres nach sorgfältiger Diskussion mit der Geschäftswelt der fünf EAWU-Mitglieder genehmigt.

Die meisten EAWU-Länder sind der Ansicht, dass die Deklaration die Hauptform der Konformitätsbewertung (für 14 von 18 Arten von energieverbrauchenden Geräten) sein sollte. Diese Position vertritt vor allem die Unternehmensinteressen und nicht die Interessen der Konformitätsbewertungsstellen. Die Ausstellung eines Zertifikats ist viel arbeitsintensiver, komplexer und kostspieliger als die einer Deklaration. Die Genehmigung des technischen Regelwerks soll in der nächsten Sitzung diskutiert werden.

 

Artikel: Roswitha Backes, E3M Business Consulting GmbH

Newsletter abonnieren