Sehr geehrte Besucher! Unsere Website speichert Informationen über Ihren Besuch zu sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für detaillierte Informationen klicken Sie bitte auf "Weitere Informationen". An dieser Stelle können Sie auch die Verwendung von Cookies ignorieren und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
11/29/2020 08:06:14

Moskau

11/29/2020 06:06:14

LUDWIGSBURG

Wechselkurse

90,46 RUR

$75,86 RUR

Medwedew: Russland ist im Stande, auf der Doing Business-Rangliste nach oben zu klettern

Russland hat alles Notwendige, um beim Doing Business Ranking trotz aller aktuellen Probleme höher zu klettern, behauptete der russische Premierminister Dmitri Medwedew in seiner kürzlichen Rede in der Staatsduma, Russlands Unterhaus des Parlaments, und berichtete über die Arbeit der Regierung.

Medwedew erinnerte die Duma daran, dass eine der wichtigsten Aufgaben des Kabinetts für 2012-2017 darin bestand, ein attraktiveres Geschäftsumfeld zu schaffen. Präsident Vladimir Putin hat in seinen Erlassen vom Mai 2012 das Ziel gesetzt, bis 2018 den 20. Platz im Doing Business-Ranking zu erreichen. Russland lag 2012 bereits auf dem 120. Platz und seine nächsten Nachbarn waren Kap Verde und Costa Rica. Seither hat sich die Position Russlands beim Ranking stetig verbessert.

Im Vergleich zu den Ergebnissen des vorigen Jahres hat sich Russland um 5 Plätze verbessert und rangiert auf Platz 35. Zum dritten Jahr in Folge ist Russland allen BRICS-Ländern voraus, dieses Jahr ist es zum erfolgreichsten Land der Eurasischen Wirtschaftsunion geworden.

"Man kann nicht behaupten, dass Russland in sechs Jahren perfekte Bedingungen geschaffen hat, das wäre übertrieben, es gibt immer noch Probleme, aber wir sind 85 Plätze beim Ranking aufgestiegen und rangieren heute auf Platz 35. Kein Land der Welt ist so schnell vorangekommen. Russland steht jetzt neben Japan, und wir haben alle Voraussetzungen, um weiter voranzukommen", betonte Medwedew.

 

Artikel: Roswitha Backes, E3M Business Consulting GmbH

Newsletter abonnieren